Sri Chinmoy ehrt kleinstes Pferd der Welt

Thumbelina wiegt nur 25,85 kg (57 amerikanische Pfund) und erhielt vom Guinness-Buch der Weltrekorde den Titel „kleinstes Pferd der Welt“. Aufrecht stehend ist die zwergwüchsige Mini-Fuchsstute gerade 44,5 cm hoch und 6 Jahre alt. In New York erlebte Thumbelina, ihr Besitzer Michael Goessling und ihr Betreuer Tago DePietro jetzt einen erhebenden Moment. Sie wurden für ihre Arbeit zugunsten bedürftiger Kinder mit Krebs oder Körperbehinderungen geehrt und emporgehoben.

Sri Chinmoy ehrt kleinstes Pferd der Welt

Fitness-Champion und Philosoph Sri Chinmoy zeichnete alle drei mit dem „Lifting Up the World with a Oneness-Heart“-Preis aus. Der 75-jährige gebürtige Inder ehrte Thumbelina und sein Team, indem er das Pferd auf drei verschiedene Weisen 33 Mal emporhob und jedem eine Medaille überreichte. Sri Chinmoy hob Thumbelina zuerst in den Armen ihres Besitzers Michael Goessling mit dem rechten Arm über Kopf – ein Gesamtgewicht von 136 kg (301 amerikanische Pfund) inklusive Hebevorrichtung. Dann hob er das Minipferd alleine auf einer Plattform mit einem Handgreifer und zuletzt mit den Wadenmuskeln im Sitzen nach oben. Dabei stand Thumbelina zwischen ihrem Besitzer und ihrem Betreuer, die auf der Plattform saßen. Zusammen brachten sie 257 kg (567 amerikanische Pfund) auf die Waage.

Thumbelina ist das erste Pferd, das den „Lifting Up the World“-Preis erhielt. Zuvor wurde er nur Menschen - über 8000 - verliehen, die mit ihrem Taten die Welt emporgehoben haben - die etwas Bedeutendes und Gutes für die Welt getan haben. Zu den Preisträgern zählen die Verhaltensforscherin Jane Goodall, der 9-fache Goldmedaillen-Gewinner Carl Lewis und Boxlegende Muhammad Ali. Thumbelinas Einsatz ist dem Sammeln von Spenden für Not leidende Kinder auf der ganzen Welt gewidmet und macht auch das Anliegen dieser Kinder bewusst. „Wenn irgend jemand richtig für diese Arbeit ist, so ist es Thumbelina“, sagen ihre Besitzer. „Jeden Tag verlieben sich tausende Menschen in Thumbelina und jeden Tag bringt es sie einen Schritt näher an die Erfüllung ihrer Aufgabe (im Jahr 2007 eine Million Dollar) für Kinder zu sammeln. Es ist erstaunlich zu beobachten, wie so ein winziges, entzückendes Wesen so eine enorme Aufgabe erfüllt. Sie ist ein Segen und es ist aufregend, dies mit der ganzen Welt zu teilen.“

Sri Chinmoy schätzt Tiere sehr, die dem Menschen dienen, und sagt, dass Pferde „konstantes und vollständiges Opfer“ verkörpern. Während seines 12-tägigen Freundschaftsbesuch im Mai in der Mongolei auf Einladung des mongolischen Präsidenten Nambaryn Enkbayar brachte Sri Chinmoy bereits seine Wertschätzung und seine Anteilnahme für das Wohlergehen und das Überleben der wilden, freilebenden mongolischen Pferde zum Ausdruck. Der kraftvolle Senior hob insgesamt 58 weiße mongolische Pferde - das Wappentier der Mongolei - und einige Reiter im Terejil Nationalpark in einem windgepeitschten Steppental außerhalb von Ulaanbaatar, der Hauptstadt der Mongolei. Er bewegte dabei bis zu 1098 kg auf einmal mit seinen Wadenmuskeln und einer umgebauten Fitnessstudio-Hebevorrichtung um ein bis 2 Zentimeter nach oben. Das Pferd mit dem jungen monglischen Reiter im Sattel brachte 558 kg (1232 lbs - amerikanische Pfund) auf die Waage.

Mehr Informationen über Thumbelina unter: https://www.worldssmallesthorse.com//